Bach-Blütentherapie - HP-NICOLEKOTHS

Praxis für Naturheilkunde         Nicole Koths
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bach-Blüthentherapie

 

Die Bach - Blüten verdanken ihren Namen ihrem Entdecker.
Dr. Edward Bach wurde 1886 geboren, und begann seine ungewöhnliche Laufbahn als gewöhnlicher Medizinstudent. Er fiel seinen Professoren dadurch auf, daß er sich viel weniger mit dem Krankenbild selbst als mit deren Entstehung bzw. Ursachen beschäftigte.
So verbrachte er viele Stunden an Krankenbett seiner Patienten und fand heraus, daß ein enger Zusammenhang zwischen Sorgen und Magengeschwüren, Angst/ Enge und Asthma, Durchfall und Existenzangst und Herzkrankheiten und Mangel an Liebe besteht.
Noch ehe er daran ging diese Zusammenhänge weiter zu erforschen, war es ihm wichtig zunächst die orthodoxe Medizin zu beherrschen, und spezialisierte sich auf dem Gebiet der Bakteriologie, eines der wissenschaftlichsten und trockensten Fachgebiete überhaupt.
Dr. Bach entwickelte aus Darmbakterien Impfstoffe die sich als außerordentlich wirkungsvoll erwiesen.

Eines Tages kam Dr. Bach in Kontakt mit der Homöopathie - eine Richtung, die seinem Verständnis von Heilkunst näherkam als alles was er zuvor kennengelernt hatte. Daraufhin entwickelte er die homöopathischen Bakterienimpfstoffe ( Bachnosoden )die auch heute noch, 50 Jahre später, in den USA, England und Deutschland auf dem Markt sind. Er fand sieben Gruppen von Darmbakterien die sieben verschiedenen Gemütslagen zuzuordnen waren. Da er das Heilverfahren dem gemeinen Volk zugänglich machen wollte, hatte er die Idee und das Bestreben, die Bakteriengruppen durch Pflanzenextrakte zu ersetzen. Von nun an bestand seine Lebensaufgabe darin nach Pflanzen zu suchen die negative Zustände des menschlichen Charakters aufgreifen und sie den Patienten positiv, konstruktiv verarbeiten zu lassen.

Längerfristige Zielsetzung dieser Therapie ist die seelische Harmonisierung und damit die größtmögliche Entfaltung und Stabilität der Persönlichkeit. Daraus folgt indirekt eine höhere Widerstandskraft gegen seelische Störungen und ggf. seelisch bedingte körperliche Störungen. Es wäre falsch, die Wirkung in direktem Zusammenhang mit körperlichen Krankheitssymptomen zu bringen. Die Bach - Blüten Therapie bietet individuelle, charaktergerechte seelische Unterstützung und liegt damit im Bereich der seelischen Gesundheitsvorsorge.

Es gibt 38 Bach - Blüten die auf Blütenkarten abgebildet sind. Der Therapeut bittet den Patienten, aus den Bildkarten diejenigen auszuwählen, von denen sie sich besonders angezogen fühlen, und verordnet ihnen dann eine Mischung aus genau diesen Blüten. Diese werden in Alkohol verdünnt in Tropffläschchen abgefüllt und eingenommen ( bitte nicht vom Metallöffel), ca.20 Tropfen auf den Tag verteilt. Vor allem für Kinder ist diese Methode hervorragend geeignet. Ist die Einnahme aus der ersten Sitzung abgeschlossen, ist eine neue Sitzung günstig. Akute Blüten werden abgearbeitet und durch andere ersetzt, oder fallen ganz heraus. Auf der Rückseite der Karten befindet sich eine Kurzinformation über das Wesen und Charakter der Pflanze und deren Einflüsse auf den Patienten. Diese werden mit dem Patienten besprochen. Die Behandlung dauert ca. eine halbe Stunde ist frei von Nebenwikungen und gut mit anderen Therapieformen kombinierbar.

 


 
 
IMPRESSUM
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü