Osteopathie - HP-NICOLEKOTHS

Praxis für Naturheilkunde         Nicole Koths
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Osteopathie

 

Eine der wichtigsten Grundlagen unseres Lebens ist die Beweglichkeit. Hierfür steht das Muskel- und Skelettsystem als größtes System unseres Körpers bereit. Es besteht aus Knochen, Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bindegewebe. Es ist damit auch der größte Energieverbraucher und der größte Produzent von Schlacke und Abfallprodukten. Die anderen Organsysteme sind vorhanden, um diesen Bewegungsapparat zu ernähren, zu erhalten und ihn zu organisieren.

Wenn ein Körper gesund ist, arbeiten alle Organsysteme harmonisch zusammen und passen sich den unterschiedlichen Anforderungen an. Die Aufgabe des Osteopathen ist es, Bewegungseinschränkungen zu diagnostizieren und zu behandeln.
Die Grundlage der osteopathischen Arbeit ist, wie in der klassischen Medizin, eine präzise Kenntnis der Anatomie und Physiologie des Menschen. Dabei wird der Organismus als komplexer Regelkreis begriffen. Ostheopathen entwickeln im Laufe ihrer Ausbildung und Tätigkeit ein hohes Maß an Berührungs- und Drucksensibilität ihrer Hände und nehmen durch genaues Betasten eine Untersuchung des Patienten vor.
Es wird der Zustand des Bindegewebes, der Muskeln, der Sehnen und der inneren Organe untersucht um festzustellen, ob sie normal oder gereizt sind. Die hierbei ertasteten Einschränkungen der Beweglichkeit werden nun sanft und schmerzfrei behandelt.

Ziel ist es, durch eine Optimierung der Durchblutung und des venöslymphatischen Rücktransports die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Dabei werden verschiedene Techniken angewendet, wie z.B. Weichteilmassage, passive Dehnung, Mobilisationsimpulse und Lockerungstechniken. Durch diese manuelle Einflussnahme wird es dem Körper möglich gemacht, sich selbst auf natürliche Weise ins Gleichgewicht zu bringen und sich zu heilen. Hier ist der Patient gefordert, gemeinsam mit dem Ostheopathen am Heilprozess mitzuwirken und sich über den Zusammenhang zwischen Organismus und Psyche als eine Einheit bewusst zu werden.
Eine osteopathische Heilbehandlung ist grundsätzlich bei fast allen Erkrankungen sinnvoll. Die Ostheopathie versteht sich als ganzheitliche Behandlungsform, die nicht nur Symtome behandelt, sondern die Auflösung von Blockaden bewirkt. Zu den Patienten eines Ostheopathen gehören nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder, Babys, junge Mütter oder Schwangere. Bei sehr ernsten Erkrankungen wie z.B. Krebs oder schwere Infektionskrankheiten) sollte Osteopathie als begleitende Maßnahme zur klassischen Medizin eingesetzt werden.

 


 
 
IMPRESSUM
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü